Torte mit griechischem Joghurt und Kirschen

Ich liebe backen, das kann man unschwer erkennen. Aber es gibt dennoch Tage, an denen ich nicht backen mag. Deshalb mag ich so gerne Torten, die nicht in den Ofen müssen – so wie diese Erdbeertorte. Auch bei bake to the roots habe ich so eine Torte entdeckt, die ich sofort ausprobieren musste. Tatsächlich solltet ihr für die Torte schon einen Tag einplanen, denn wenn sie etwas länger im Kühlschrank steht, ist es super – am besten über Nacht.

Wie immer sieht bei mir alles nur halb so lecker aus wie im Original. Aber glaubt mir, auch meine Variante, die sich tatsächlich ein klein wenig vom Original unterscheidet, ist wirklich super lecker – und die perfekte Sommertorte.

Ihr benötigt (für eine 20cm Springform)

  • 150 g Oreokekse
  • 50 g flüssige Butter
  • 500 g griechischer Joghurt
  • 200 g Schmand
  • 350 g Kirschen (ich hatte die aus dem Glas: Abtropfgewicht; wenn frisch: +50 g Zucker)
  • 8 Blatt Gelatine
  • 80 g Zucker

Torte mit griechischem Joghurt

Los geht’s

  1. Zerkleinert die Kekse. Am besten funktioniert das in einem entsprechenden Gerät, Ihr könnt sie aber auch in einen Gefrierbeutel geben und sie dann mithilfe eines Topfes oder einem Nudelholz zerkleinern.
  2. Sobald ihr die Kekse ordentlich zerbröselt habt, vermischt sie mit der flüssigen Butter und drückt sie gleichmäßig in die Form. Stellt die Form in den Kühlschrank.
  3. Weicht sechs Blätter Gelatine für fünf Minuten in kaltem Wasser ein. Mischt den Joghurt mit dem Schmand und dem Zucker.
  4. Gebt die weichen Gelatineblätter in einen Topf und löst sie bei mittlerer Hitze auf. Gebt dann ein bis zwei Esslöffel von der Joghurtmasse zur Gelatine, verrührt es gut und dann gebt diese Mischung zur Joghurtmasse. Verteilt sie auf dem Kuchen und stellt diesen für eine gute Stunde (natürlich auch länger) in den Kühlschrank.
  5. Weicht erneut zwei Blätter Gelatine ein. Lasst die Kirschen abtropfen, falls ihr welche aus dem Glas nehmt, und püriert sie. Löst die Blätter wieder in einem Topf bei mittlerer Hitze auf, gebt etwas von den pürierten Kirschen zur Gelatine und dann die Gelatinemischung unter die restlichen pürierten Kirschen. Verteilt die pürierten Kirschen auf dem Kuchen. TIPP: Ihr könnt die Kirschen länger pürieren, dann sieht es etwas ebener aus. Für diese Bilder habe ich sie nur kurz anpüriert, das sieht etwas rustikaler aus.
  6. Lasst den Kuchen nun für mindestens vier Stunden im Kühlschrank. Besser noch, wie bereits geschrieben, über Nacht.

Das war es dann auch schon. Mit wenig Arbeit habt ihr eine super leckerer, sehr sommerliche Torte mit leckeren Kirschen fertig, die jeder lieben wird.

Guten Appetit!

Eure

Haferhexe

Advertisements

31 Kommentare zu „Torte mit griechischem Joghurt und Kirschen

Gib deinen ab

  1. Liebe Cynthia,

    du und deine Rezepte … der Tod meiner Bikinifigur ;-). Das schaut so lecker aus und klingt so einladend, dass ich das wohl wieder mal probieren muss. Ich habe schon so viele Rezepte von dir ausprobiert – die waren immer alle sehr lecker!

    Liebe Grüße
    Verena

    Gefällt mir

  2. Also, ich würde mich nicht zieren, wenn Du mich mal zum Kaffee einlädst 🙂 Diese Torte sieht super lecker aus. Dann hab ich ja auch noch den Kirsch-Streusel-Kuchen bewundert. Auch sehr lecker. Ich schaue ja gern die Rezepte an, lass es zu, dass mir von den tollen Bildern, das Wasser im Mund zusammenrinnt. Nur leider kann ich mich nicht zum Backen überwinden. Ich werde weiter hoffen, auf Einladungen zum Kaffee. Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  3. Die Torte sieht herrlich frisch und lecker aus.. ich finde es super, wenn Menschen so beim backen aufblühen. Ich bin da leider kein Talent. Liebe Grüße ronja

    Gefällt mir

  4. Ich muss zugeben, dass ich alles mit Oreokeksen absolut geil finde. 😀
    Aber super Rezept, werde ich am Wochenende gleich Mal ausprobieren.

    Gefällt mir

  5. Die sieht ja lecker aus!
    Das Einzige was mich bei diesen Torten immer stört ist das Arbeiten mit Gelatine. Irgendwie bin ich da nicht so der Freund von obwohl es halt leider ein Muss für manche Kreationen ist! Aber vielleich kann ich mich bei dem leckeren Anblick doch dazu überwinden es mal wieder zi probieren 😀

    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

    Gefällt 1 Person

  6. Ich nehme dann mal ein Stück, oder auch zwei 😉
    Sieht unglaublich lecker aus und wenn ich das so sehe denke ich immer wieder „Ich muss auch mal wieder backen“ und vergesse das dann leider schnell wieder. Derzeit koche ich viel lieber ^^
    Aber danke für das Rezept.
    Alles liebe

    Gefällt 1 Person

  7. Schaut richtig lecker und erfrischend aus, hätte ich jetzt gerne ein Stück zum Frühstück! Das Rezept muss ich als leidenschaftlicher Hobbykoch unbedingt ausprobieren!

    Gefällt mir

  8. Ein wirklich schönes sommerliches Kuchenrezept. Ich kenne so ein ähnliches aber mit Frischkäse. Die Alternative mit griechischem Joghurt schmeckt bestimmt fantastisch, denn er ist total cremig und sahnig. Eine Kalorienbombe halt 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: