Erdbeer-Tiramisu

Drei Wochen war es ruhig auf dem Blog – drei Wochen, in denen ich Urlaub hatte, von denen ich zwei Wochen weg war. Weit weg. Und dennoch war es ein wenig eine Reise zu mir selbst, vor allem aber war es auch wenig ein verspäteter Honeymoon. Als mein Mann 2014 heirateten, machten wir unsere Flitterwochen an der Ostsee, vor der Haustür quasi. Nun ergab sich die Möglichkeit für eine ganz besondere Reise … von der ich euch noch erzählen werde, aber nicht heute. Erst müssen noch Gedanken und rund 2.000 Fotos sortiert werden – und wenn das passiert ist, werde ich berichten. Und mit Sicherheit auch die ein oder andere kulinarische Inspiration in den Blog einfließen lassen.

Das Erdbeer-Tiramisu, das ich euch heute zeige, habe ich schon vor dem besagten Urlaub zubereitet und es war ganz vorzüglich. Der Mann hat es vor dem Urlaub sogar zum Frühstück gegessen, weil es einfach so super ist.

Ihr benötigt

  • 500 g Erdbeeren
  • 200 g Löffelbiskuit (Die doppelte Menge, falls ihr zwei Schichten möchtet)
  • 1 Glas Orangensaft
  • 500 g Mascarpone
  • 150 g Joghurt
  • 200 ml Sahne
  • 75 g Zucker
  • evtl. etwas Kakaopulver

Los geht’s

  1. Verteilt die Löffelbiskuit in einer Auflaufform und beträufelt sie mit dem Orangensaft.
  2. Putzt die Erdbeeren, schneidet sie in Scheiben und verteilt sie auf dem Löffelbiskuit.
  3. Schlagt die Schlagsahne zusammen mit dem Zucker auf.
  4. Vermischt die Mascarpone mit dem geschlagenen Sahne und dem Joghurt.
  5. Verteilt die Masse auf den Erdbeeren.
  6. Wenn ihr zwei Schichten wollt, dann nehmt nu die Hälfte der Masse, stapelt noch einmal Löffelbiskuit und verteilt dann Rest der Masse oben drauf.
  7. Ich hatte zum Schluss noch drei oder vier Löffelbiskuit übrig, die ich zerkleinert habe und anstelle des Kakaos drübergestreut habe.
  8. Stellt das Erdbeer-Tiramisu über Nacht in den Kühlschrank.

Wie ihr seht, es handelt sich hier um ein schnelles, leckeres Rezept. Die Erdbeeren könnt ihr durch jede Frucht ersetzen und vielleicht zeige ich euch demnächst auch noch einmal ein Kirsch-Tiramisu oder so.

Guten Appetit!

Eure

Haferhexe

Merken

Advertisements

7 Kommentare zu „Erdbeer-Tiramisu

Gib deinen ab

  1. oh fein, dass muss ich uns mal machen. Leider gibt es beim oertlichen Bauern keine Erdbeeren mehr. Aber bald Himbeeren. Das könnte auch sehr gut kommen.

  2. Hallo liebe Haferhexe! ♥
    Was für ein tolles Rezept!
    Da ich kein Kaffee mag, wäre das für mich eine gute Alternative!
    Einen schönen Sonntag, liebe Grüße Alina

  3. Liebe Cynthia,
    dieses Rezept klingt sehr lecker! Nachdem meine Kinder das klassische Tiramisu nicht mögen – wäre das die perfekte Alternative!
    Danke für diese Rezeptidee!
    Liebe Grüße
    Verena

  4. Sehr schöne Idee, ich wollte diese Woche eh mal wieder Tiramisu machen – genauer, ich wurde darum gebeten 😉 Vielleicht probiere ich es mal mit dieser Variante, danke für die Anregung!

    liebe Grüße aus Frankreich, Sonia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: