Apfel-Käsekuchen mit Streuseln

Gestern habe ich meinen Beitrag zu den Foodblogdays veröffentlicht und ihr werdet es herausgelesen haben: Der Samstag war voller Essen, Inspirationen und Eindrücke. Nicht desto trotz musste heute ein eher einfacher Kuchen her. Ein Kuchen mit Äpfeln, mit Quark und Streuseln. Jawollja, alles auf einmal, das wollte ich.
„Dieser Kuchen passt aber besser in den Herbst“, mögt ihr jetzt sagen. „Mmmh, seid ihr euch sicher?“, frage ich. Dann stellt ihn euch mal gekühlt vor, ein paar Stunden oder vielleicht gar über Nacht im Kühlschrank durchgezogen. Na? Sicher, dass es ein Kuchen für den Herbst ist. Nein, dieser leckere Apfel-Käsekuchen passt auch wunderbar in den Frühling.

Apfel-Käse-Kuchen_2

Ihr benötigt

Für den Teig

  • 110 g Butter
  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • 75 g Zucker
  • Prise Salz

Für die Streusel

  • 75 g Butter
  • 130 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • etwas Zimt

Für die Füllung

  • 400 g Äpfel (bei mir: 2 große)
  • etwas Zitronensaft
  • 100 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 3 Eier
  • 750 g Quark
  • 40 g Stärke

Los geht’s

Ok, die Schritte mögen viel klingen und vielleicht auch aufwendig. Aber, keine Angst! Es ist es a) nicht und b) wenn doch, lohnt es sich 😉

Schält als erstes die Äpfel und schneidet sie in Spalten, beträufelt sie mit etwas Zitronensaft und stellt sie beiseite. Dann macht ihr den Teig für den Boden. Dafür schneidet ihr die Butter in kleine Stücke in eine Schüssel und gebt Mehl, Zucker und eine Prise Salz dazu. Verknetet alles mit den Händen oder dem Knethaken, sodass der Teig krümelig wird. Dann gebt ihr das Ei dazu und knetet den Teig nochmals, bis er zu einer Kugel wird. Das kann etwas Zeit in Anspruch nehmen, aber habt Geduld das wird. Habt ihr eine Teigkugel, wickelt sie in Folie ein und lasst sie eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen.

Apfel-Käse-Kuchen_4

Heizt den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Nach der halben Stunde rollt ihr den Teig aus. Entweder ihr rollt den Teig größer als eure Springform (bei mir 26 cm) aus und habt so gleich einen Rand. Oder aber, ihr nehmt ein wenig vom Teig vor dem Ausrollen ab und legt den Rand, nachdem ihr den Boden in der Springform habt.

Apfel-Käse-Kuchen_5

Danach kommt die Füllung. Verflüssigt die Butter und verrührt sie mit dem Zucker. Trennt die Eier und gebt die Eigelbe zusammen mit dem Quark und der Stärke zur der Butter-Zucker-Masse. Schlagt die Eiweiße steif und hebt den Eischnee vorsichtig unter die Quark-Masse. Verteilt sie auf dem Boden und legt dann die Apfelscheiben im Kreis auf den Quark.

Für die Streusel mischt ihr die Butter, den Zucker und das Mehl grob miteinander, sodass kein Mehl mehr übrig ist und ihr lauter kleine „Klumpen“ – aus denen später die Streusel werden – habt. Verteilt sie auf den Äpfeln. Nun kommt der Kuchen für 60 Minuten in den Ofen.

Apfel-Käse-Kuchen_3

Lasst den Kuchen nach dem Backen bei ausgeschaltetem Ofen und offener Klappe noch zehn Minuten im Ofen und danach noch etwas auskühlen. Dann könnt ihr ihn gleich genießen oder aber am nächsten Tag, nachdem er eine Nacht im Kühlschrank geruht hat.

Guten Appetit!

Eure

Haferhexe

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: