Joghurtmousse mit Rhabarber

Zu Ostern bekam ich ein Kochbuch, das ganz unterm dem Zeichen der Mumins steht. Dieses Buch zeichnet sich vor allem durch einfache (finnische) Rezepte aus. Alles, was wir bis jetzt aus diesem Buch probiert haben, hat super geklappt. Auch wenn ich, wie üblich, nie ein Rezept eins zu eins nachmachen kann, ist es immer lecker. Eines dieser von mir abgewandelten Rezepte ist eine Mousse aus Joghurt, die im Original mit Dosenpfirsichen und Trockenpflaumen gemacht wird. Passend zur aktuellen Saison habe ich frischen Rhabarber gewählt und bin mir sicher, dass sie auch mit Erdbeeren, Himbeeren und Co. ganz hervorragend wird.

Ihr benötigt (für 4 Portionen)

  • 4 Stangen Rhabarber
  • 100 bis 150 g Zucker
  • 500 g Joghurt
  • 6 Blatt Gelatine
  • 200 g Sahne

Los geht’s

  1. Putzt den Rhabarber, schneidet ihn in kleine Stücken und kocht ihn mit circa 75 Milliliter Wasser für ungefähr 20 Minuten. Bis er so weich ist, wie ihr ihn mögt. Süßt den gekochten Rhabarber mit 50 bis 100 Gramm Zucker. Stellt ihn dann bei Seite.
  2. Weicht die Blattgelatine in reichlich kaltem Wasser ein
  3. Verrührt den Joghurt mit 50 Gramm Zucker. Gebt den Großteil des Rhabarbers dazu. Hebt euch einen kleinen Teil auf, um ihn später auf die Mousse zu geben.
  4. Schlagt die Sahne steif.
  5. Drückt die Gelatine aus und gebt die nun weiche Gelatine in einen Topf, den ihr langsam erhitzt. Hat sich die Gelatine aufgelöst, lasst sie für eine Minute abkühlen.
  6. Gebt nun fünf Esslöffel des Rhabarberjoghurts nach und nach zur flüssigen Gelatine. Verrührt nach jedem Löffel alles gut miteinander.
  7. Habt ihr die fünf Esslöffel in die Gelatine eingerührt, könnt ihr das Joghurt-Gelatine-Gemisch zur restlichen Joghurtmasse geben und alles einmal gut verrühren.
  8. Hebt die steife Sahne unter die Joghurtmasse.
  9. Nun füllt die noch flüssige Rhabarbermousse in Gläschen und stellt sie für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank.
  10. Verteilt den restlichen Rhabarber auf der Mousse, bevor ihr sie serviert.

Dies ist wirklich ein tolles Grundrezept für eine Joghurtmousse jeder Art.

Da ich sie aber dieses Mal mit Rhabarber zubereitet habe, nehme ich mit dem Rezept an dem Blogevent Laber Rhababer von Lecker & Co. teil. Vielleicht folgt ja sogar bis Mitte Juni noch ein zweites Rezept.

Guten Appetit!

Eure

Haferhexe

Advertisements

Ein Kommentar zu „Joghurtmousse mit Rhabarber

Gib deinen ab

  1. Liebe Cynthia,
    als Kind hat meine Mama mir als Nachtisch immer Quark- und Joghurtspeisen gemacht. Ich liebe solche Rezepte! Danke für deine Rhabarber Variante.
    Liebe Grüße,
    Tina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: