Hallo 2018!

Edit: Mit diesem Beitrag nehm ich gern an der Blogparade von Freya teil. VielenDank liebe Freya für die Einladung.

Der letzte Jahresrückblick liegt drei Jahre zurück. Damals steckte der Blog noch in den Kinderschuhen. Nun liegt 2018 vor uns – wie ein weißes Blatt Papier. Lange habe ich überlegt, welches Bild wohl passt. Ich könnte jetzt auch ein paar vom Bleigießen gestern Abend hinzufügen, ist doch der alte Beitrag vom 2015 jedes Jahr am 1. Januar sehr beliebt. Vielleicht wäre das mit diesem wieder so. Und dann fand ich dieses Bild aus Kuba: Eine fast leere Straße – auch dieses Bildnis passt ein bisschen zum neuen Jahr, oder?

Das Jahr 2017 war nach dem Jahr 2014 wohl eines der ereignisreichsten in den letzten fünf Jahren. Ende 2016 startete ich einen neuen Job und kam 2017 so richtig an. 2018 ist mein Ziel hier, diese Ankunft zu nutzen, um noch weiter durchzustarten. Boah, das klingt voll cheesy, oder? Ist aber so 😀 Aber viel weniger wegen des Jobs, sondern mehr wegen meines Privatlebens war 2017 der Knaller.

Das war 2017

Ach 2017, du warst schon ein gutes Jahr. Der Blog schrieb sich so vor sich hin, aber zu richtigen Veranstaltungen habe ich es nicht geschafft. Wir waren auf einer Foodmesse hier in Düsseldorf, die aber längst nicht so gut war wie im vergangenen Jahr. Außerdem habe ich einen tollen Fotoworkshop bei der lieben Emilia von Emilia und die Detektive besucht. Mehr außergewöhnliches gab es in diesem Jahr aber nicht. Das Fotografieren bleibt aber weiterhin ein Thema für mich, an dem ich arbeiten muss. Ich bleib dran, versprochen.

Übrigens das meistgeklickte Rezept war die Erdbeertorte ohne backen. Das Rezept ist aus dem Mai 2016, aber das ist ja egal. Lecker ist es immer noch.

Erdbeertorte mit Mascarpone und Frischkäse, sommerlich

Privat war es auch ein gutes Jahr. Im Sommer waren wir auf Kuba – meine Herzenreise.

Ein großes Fragezeichen in meinem Kopf wurde zu einem Ausrufezeichen. Daher habe ich auch das erste Mal auf dem Blog über eine Reise berichtet – nämlich über diese. Im November schaffte ich es mal wieder auf die Insel – auf die große, die bald die EU verlässt. Und obwohl ich ein Jahr dort verbrachte, war ich vorher noch nie in London. Bei dem ersten Mal wird es aber nicht bleiben, vielleicht gibt es ja schon 2018 ein Wiedersehen mit der Themse, der Tower Bridge und der örtlichen Rush Hour. Dann berichte ich auch hier darüber.

Mehr Haferschleim – aber auch mehr Hexenbein

Der Blog im Jahr 2018 wird sowieso für mich sehr interessant. Während ich die Reiseberichte schrieb, fiel mir auf, dass das „Hexenbein“ des Titels nur allzu oft zu kurz kommt. Ich wollte immer einen Blog für mich, ein Foodblog, der ein Rezeptebuch ist und ein Blog, in dem ich auch über andere Themen schreiben kann. Das war meine Idee am Anfang. Ich hätte auch mal Lust eine Rezension zu schreiben – und zwar nicht über ein Kochbuch. Vielleicht auch einmal die ein oder andere Restaurantbewertung und noch mehr Reiseberichte. Das macht auch wirklich Spaß. Mehr Haferschleim? Ja, ich will auch mehr über Sachen blogge, die ich koche. Wir kochen wirklich viel, aber auf dem Blog merkt man quasi nichts. Das muss sich ändern.

Ich sag mal: Auf ein neues!

Ich freue mich auf ein spannendes Jahr mit euch.

Liebe Grüße

Eure

Haferhexe

Advertisements

11 Kommentare zu „Hallo 2018!

Gib deinen ab

    1. Liebe Freya, wenn es für dich in Ordnung ist, bearbeite ich gern den Beitrag und nehm dann an deiner Blogparade teil. Ich wünsche dir ebenfalls ein tolles neues Jahr!

  1. Ich freue mich auf Deine Rezepte! Da Du ja glaube ich auch auf dem Weg zu einem schlankeren ICH bist, ist das für mich auch total interessant… 2017 war für mich spannend aber auch schmerzhaft, von daher hoffe ich auf ein erfolgreiches, schlankes, schmerzfreies Jahr 2018!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: