Geschenk aus der Küche: Bratapfelgelee

Noch eine Woche bis Weihnachten – habt ihr alle Geschenke zusammen? Ich warte ja um ehrlich zu sein nur noch auf ein paar letzte Pakete, die sich verspäten. Ansonsten steht dem besinnlichen Fressen und Geschenkeaustauschen nicht mehr im Wege außer das Einpacken. Wenn ihr aber auch zu denen gehört, welche die Geschenke auf den letzten Drücker kauft, habe ich eine Idee für euch. Ihr braucht dafür nur ein paar Schraubgläser – und den Rest bekommt ihr in jedem gutsortierten Supermarkt. Das Beste ist: Im Herbst könnt ihr das leckere Bratapfelgelee, das ich euch heute zeige, einfach ohne die Gewürze machen und schon habt ihr auch im Herbst ein leckeres Apfelgelee.

Bratapfelgelee

Auch jetzt in der stressigen Vorweihnachtszeit ist das Gelee der Knaller: Es geht super schnell und ist mega lecker, die Gläser noch ein wenig weihnachtlich dekoriert und: Voilá!

Ihr benötigt

  • 4 – 5 Schraubgläser (je nach Größe)
  • 600 ml Apfelsaft – am besten naturtrüb
  • 150 ml Weißwein
  • etwas Zitronensaft
  • 2 EL Spekulatiusgewürz
  • 1 Packung Gelierzucker 2:1

Los geht’s

  1. Als allererstes solltet ihr die Gläser ganz heiß ausspülen, sodass der Temperaturunterschied nicht zu groß ist, wenn das flüssige Gelee reingefüllt wird.
  2. Dann messt den Apfelsaft und den Weißwein ab, gebt den Zucker und das Spekulatiusgewürz dazu und rührt alles gut durch. Das braucht ein paar Minuten, bis sich der Zucker in der gesamten Flüssigkeit verteilt hat.
  3. Gießt alles in einen großen Topf. Der Topf sollte maximal halbvoll sein.
  4. Rührt solange um, bis die Flüssigkeit sprudelnd kocht. Wenn der Punkt erreicht ist, lasst das Gelee noch gut vier Minuten kochen.
  5. Wenn die Zeit fast abgelaufen ist, macht eine Gelierprobe, indem ihr ein wenig auf eine Untertasse gebt, die Masse runterlaufen lasst und schaut, ob die Masse dann geliert.
  6. Füllt das flüssige Gelee in die heiß ausgespülten Gläser und dreht sie schnell zu.

Lasst sie mindestens über Nacht abkühlen, bevor ihr selbst probiert. 😉 Den Rest könnt ihr dann verschenken, aber vergesst nicht, die Gläser vorher schön weihnachtlich zu dekorieren.

Viel Spaß beim Verschenken und Guten Appetit!

Eure

Haferhexe

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Geschenk aus der Küche: Bratapfelgelee

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: