Klassiker vom Kaffeekränzchen: Nussecken

„Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“, „Übung macht den Meister“ oder einfach „Shit happens“ – alles Sprichwörter, die ich heute im Kopf hatte als ich die grandiose Idee hatte, einen Kuchen zu backen und ihn gleich zu verbloggen. Nun ja, der Kuchen machte mir einen Strich durch die Rechnung, er wollte nicht aus der Form. Ich sag mal so: Er ist super lecker, sieht aber nicht so super aus. Ok, Planänderung.

Gestern traf ich mich mit einer wirklich lieben Kollegin zum Plätzchen backen. ich glaube auf Neudeutsch nennt man sowas Frollegin. Auf dem Plan standen:Spritzgebäck, Vanillekipferl und Nussecken. Alles quasi Weihnachtsklassiker. Und klar probiere ich zu Weihnachten neue Sachen aus, aber am Ende sind es doch die Klassiker, die uns immer wieder dieses wohlige Weihnachtsgefühl geben, oder? Daher teile ich heute unser Nussecken-Rezept von gestern mit euch – quasi gleich von zwei Ehemännern für lecker befunden.

Ihr benötigt

Für den Teig

  • 130 g Butter
  • 130 g Zucker
  • 2 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 gehäuften TL Backpulver

Für den Nuss-Belag

  • 4 EL Aprikosenkonfitüre
  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 2 Pck.Vanillezucker
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 200 g gehackte Haselnüsse
  • optional: 100 g gehackte Erdnüsse
  • 6 EL Wasser
  • Schokoladenkouvertüre

Los geht’s

  1. Stellt als erstes den Teig her. Verknetet dazu alle Zutaten zu einem Teig.
  2. Heizt den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vor.
  3. Belegt ein Blech mit Backpapier und verteilt darauf den Teig gleichmäßig.
  4. Streicht den Teig mit der Aprikosenmarmelade ein.
  5. Für die Nussmasse erhitzt die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker.
  6. Wenn der Zucker sich vollständig aufgelöst hat, gebt sowohl alle Nüsse als auch das Wasser zur Butter-Zucker-Masseund rührt gut durch.
  7. Verteilt die Masse gleichmäßig auf dem Teig.
  8. Backt die fast fertigen Nussecken für circa 25 Minuten.
  9. Lasst den „Nusskuchen“ abkühlen und schneidet ihn dann in Ecken, in dem ihr erst Streifen schneidet, dann Quadrate und diese dann nochmal schräg in Dreiecke durchschneidet.
  10. Zum Schluss schmelzt ihr die Schokolade vorsichtig in der Mikrowelle oder in einem Wasserbad und taucht dann die Ecken in die Schokolade. Ihr könnt die Schokolade auch gleichmäßig auf den Ecken verteilen. Ganz wie ihr mögt.

Die Ecken halten sich eine gute Woche in einer Dose und werden garantiert beim Adventskaffee jeden begeistern.

Guten Appetit

Eure

Haferhexe

Advertisements

9 Kommentare zu „Klassiker vom Kaffeekränzchen: Nussecken

Gib deinen ab

      1. Diese Woche werde ich sie testen. Und wehe, Du hast geschummelt und sie sind doch schwierig 😉 Dann komme ich vorbei und klau Dir die Deinen 😀

        Ne, im Ernst: hab ich vor Jahren schon mal gemacht. Sollte sogar ein Backlegastheniker wie ich hinbekommen 🙂

  1. Mjam… ob so ein Kuchen oder was auch immer sich nun aus einer Form löst oder nicht, das ist doch letztlich völlig egal. Wichtig ist doch das er schmeckt … und DAS glaube ich dir auf’s Wort 👍

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: