Mohn-Käsekuchen mit Himbeeren

Kaum ist der Frühling da, habe ich Lust auf frisches Obst. Kennt ihr das? Nun haben Himbeeren eigentlich noch gar nicht Saison und noch eigentlicher bin ich gar kein Beeren-Fan, aber in diesem Fall hat es mich quasi einfach übermannt. Ihr könnt den Kuchen also entweder mit anderen Früchten backen oder einfach warten bis Himbeeren Saison haben. 😉

Dieser Kuchen ist einfach toll. Warum? Weil er gleich drei Geschmacksrichtungen miteinander verbindet: die Säure der Himbeeren, die Süße des Quarks und zum Schluss der leicht bittere Geschmack des Mohns. Ein wirklich leckerer Kuchen für jede Kaffeetafel.

Ihr benötigt (für eine 20cm Form)

  • 130 g Mehl
  • 25 g Zucker
  • eine Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 70 g kalte Butter

Für die Füllung

  • 1 Pck. Mohnback (meistens 250 g)
  • 1 Ei
  • 60 g Zucker
  • 350 g Quark
  • 1 gehäuften EL Speisestärke
  • 100 g Himbeeren
  • etwas Zucker für die Himbeeren

Mohn-Käsekuchen mit Himbeeren

Los geht’s

  1. Heizt den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vor.
  2. Mischt das Mehl mit dem Zucker und dem Salz. Gebt das Eigelb hinzu und schneidet die Butter in Stücken dazu. Knetet alles zu einem Teig und lasst ihn, in Frischhaltefolie gewickelt, 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.
  3. Fettet die Springform ein und rollt den Teig nach der Ruhezeit aus. Legt den Teig in die Form und formt dabei einen mindestens drei Zentimeter hohen Rand, der ist später wichtig.
  4. Verteilt den Mohnback auf dem Boden.
  5. Rührt das Eigelb zusammen mit dem Zucker auf und mischt den Quark sowie die Speisestärke unter. Verteilt die Masse auf dem Mohnback.
  6. Zum Schluss wascht ihr die Himbeeren, bestreut sie mit etwas Zucker und setzt sie gleichmäßig auf die Quarkmasse.
  7. Backt den Kuchen für circa 40 bis 45 Minuten, bis die Quarkmasse eine schöne Farbe hat. Je nach Ofen könnt ihr die Hitze für die letzten fünf Minuten auf 200 Grad erhöhen.
  8. Lasst den Kuchen ein paar Minuten auskühlen bevor ihr ihn anschneidet.

Das war es auch schon. Der Kuchen ist eine wahre Gaumenfreude und dabei macht er nicht wirklich viel Arbeit. Also: Probiert ihn aus.

Guten Appetit!

Eure

Haferhexe

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

9 Kommentare zu „Mohn-Käsekuchen mit Himbeeren

Gib deinen ab

    1. Ja, das ist definitiv etwas für Backanfänger! Den Teig zusammenkneten schaffst du und dann nur die Quarkmasse zusammenrühren. Der Rest ist ja einfach 🙂 Das ist definitiv was für Anfänger 🙂
      Lieben Gruß, Cynthia

      Gefällt mir

  1. Ich bin absoluter Obstkuchen-Fan und freue mich schon total darauf, wenn die ganzen Beeren endlich Saison haben. Zum Glück habe ich vom letzten Jahr noch ein paar Himbeeren eingefroren, so dass ich die Zeit bis dahin noch überbrücken kann 😉
    LG Melli

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Heferhexe,
    das Rezept klingt ja wirklich super lecker! Ich liebe Mohn und Topfen … die Kombination mit Himbeeren ist sicher toll.
    Du hast mich somit verführt, wieder einmal zu sündigen ;-).
    Schönen Samstag noch!
    lg
    Verena

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: