Ziegenkäse-Risotto mit Honig

Wir lieben Risotto! Wir essen es daher auch sehr oft – meistens ganz klassisch, oft variiere ich mit dem Wein – aber das Grundrezept ist oft gleich. Manchmal passe ich es auch saisonal an – und mit diesem Rezept habe ich tatsächlich schon mal an einem von Tinas Blogevents teilgenommen. Zurück zum heutigen Rezept. Dieses Ziegenkäse-Risotto war eine mehr oder weniger spontane Idee und – obwohl absoluter Risottoliebhaber – war mein Mann nicht begeistert. Als ich ihm dann noch sagte, dass ich eine süße Komponente hinzufügen werde, war er noch weniger begeistert. Ich musste ihn also überzeigen. Challenge accepted!

In der Küche musste ich dann allerdings improvisieren. Die Feigenmarmelade war alle – damit hatte ich nicht gerechnet. Dann gab es eben Honig und das war umso leckerer. Ich hatte tatsächlich noch etwas vom tollen Rügener Rapshonig. Ich liebe diesen festen Honig. Wenn ihr flüssigeren Honig mögt und habt, dann könnt ihr den auch prima zum Dekorieren nehmen.

Wie bereits angedeutet, mit diesem Rezept nehme ich an dem Blogevent „Lecker Risotto schlemmen“ teil, das die liebe Tina zusammen mit Cat von schlemmerkatze.de und Sascha von Sascha von leckermussessein.de ins Leben gerufen hat.

Ihr benötigt

  • 200 g Risottoreis
  • 250 ml Weißwein
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Ziegenkäse (ich hatte holländischen, Gouda-ähnlichen)
  • 1 Schalotte
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • 2 EL Honig

Für die Taler

  • 2 Rollen Ziegenfrischkäse
  • 100 g Bacon

Los geht’s

  1. Als allererstes reibt ihr am Besten den Ziegenkäse und stellt ihn beiseite. Dann schält die Schalotte und die Knoblauchzehe und schneidet sie in kleine Stückchen.
  2. Gebt das Olivenöl in einen Topf und die Zwiebeln und den Knoblauch hinein. Wenn das Öl heiß ist, gebt den Risottoreis hinein und lasst ihn ein paar MInuten andünsten. Der Reis sollte glasig sein, aber unter keinen Umständen braun werden.
  3. Ist der Reis glasig, gebt als erstes den Wein dazu und nun rührt, rührt, rührt.
  4. Nach einer Weile wird die Menge sämig, dann gebt nach und nach in mehreren kleinen Mengen die Brühe dazu. Dazwischen müsst ihr immer und immer wieder rühren, rühren, rühren.
  5. Nebenbei könnt ihr die Ziegenkäserollen schon einmal in Taler schneiden. Ich habe leider nicht auf die Grammangaben geachtet, aber ich habe aus jeder Rolle sechs 1,5-Zentimeter-dicke Taler bekommen: insgesamt als 12.
  6. Wickelt die Taler großzügig in Bacon ein und rührt zwischendurch bitte immer wieder euer Risotto um.
  7. Nach circa 20 bis 25 Minuten sollte die gesamte Brühe verkocht sein. Gebt den Honig hinzu und rührt ihn gut unter.
  8. Ich habe das Risotto nun vom Herd genommen und den geriebenen Ziegenkäse unter gerührt. Stellt das Ziegenkäse-Risotto kurz beiseite.
  9. Die Taler bratet ihr ganz kurz von beiden Seiten in einer sehr heißen Pfanne an. Achtung, der Frischkäse könnte rauslaufen – daher ist es wichtig, dass sie gut im Bacon eingewickelt sind und nur kurz in der sehr heißen Pfanne angebraten werden.
  10. Rührt das Risotto vor dem Servieren noch ein paar Mal um.

Serviert das Risotto zusammen mit den Talern. Durch den Ziegenkäse ist die Konsistenz ein wenig anders als beim normalen Risotto, daher ist es so wichtig, das Risotto vorm Servieren ein paar Minuten ruhen zu lassen – oder aber ihr kauft einen nich festeren Ziegenkäse.

Für alle Fans dieses Käses ist das Ziegenkäse-Risotto mit Honig ein echts Muss.

Guten Appetit!

Eure

Haferhexe

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

13 Kommentare zu „Ziegenkäse-Risotto mit Honig

Gib deinen ab

  1. Ich habe tatsächlich noch nie Risotto gegessen. Das liegt aber daran, dass ich allgemein nicht so der Fan von Reis bin.
    Dein Rezept liest sich aber super lecker und interessant. Ziegenkäse liebe ich ja. 😊
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Für meinen Mann gibt es auch besseres als Reis, aber Risotto liebt er. Ist schon ein wenig anders als der langweilige Reis 🙂 Vielleicht ergibt sich ja bald mal die Gelegenheit, es auszuprobieren 🙂

      Gefällt mir

  2. Was könnte man denn anstelle von Bacon nehmen, damit das Risotto vegetarisch ist? Die Idee, ein Risotto mit Honig zu kombinieren gefällt mir nämlich sehr gut.
    LG Melli

    Gefällt 1 Person

  3. Klingt sehr lecker. Hast du da zufällig Nährwerte? Weil Käse und Bacon ist ja immer bissle reichhaltig.
    Beste Grüße
    Der Aushilfsjedi Nemi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: