Das Beste in einem: Schokokuchen mit Cheesecakefüllung

Manchmal probiere ich Rezepte aus und sie sind optisch nicht so toll wie sie eigentlich seien sollten –  so geschehen mit dem heutigen Rezept, das ich von Zucker, Zimt und Liebe habe. Vielleicht liegt es daran, dass ich eine Spielepfote bin und immer vom Rezept abweichen muss, vielleicht habe ich aber auch gar nicht so viel Back-Talent wie ich immer glauben mag.

Dennoch, der Schokokuchen mit Cheesecakefüllung verdient es trotz optische Makel auf den Blog zukommen, denn er ist einfach super lecker. Er vereint nicht nur Cheesecake mit Schokokuchen – die (fast) besten Kuchen, die man im Winter essen kann. Er ist auch noch wunderbar saftig und wohlig süß. Ihr müsst es unbedingt ausprobieren.

Schoko-Kaese-Kuchen

Ihr benötigt

Für den Teig

  • 280 g Mehl
  • 1,5 gehäufte TL Backpulver
  • 50 g Backkakao
  • 250 g Butter
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 350 ml Milch
  • 300 g Zucker
  • 2 Eier

Für die Füllung

  • 300 g Doppelrahm-Frischkäse natur
  • 90 g Zucker
  • 1 Eigelb

Für die Ganache

  • 130 g Sahne
  • 130 Zartbitterschokolade

Schokoladenkuchen mit Käsefüllung

Los geht’s

  1. Heizt den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vor und fettet eure Gugelhupfform ein.
  2. Lasst die Butter in einem Top schmelzen und gebt, sobald sie flüssig wird, die Schokolade, in kleine Stücke gebrochen, dazu. Unter ständigem Rühren sollte eine homogene Masse entstehen. Lasst die Schokolade abkühlen.
  3. Verquirlt Milch und Zucker. Gebt die abgekühlte Schokoladenmasse dazu und rührt die Eier nach und nach mit unter.
  4. Mischt Mehl, Backpulver und Kakao und hebt es unter die flüssige Teigmasse. Hebt die Mehlmischung nur solange unter, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.
  5. Mit einem Schneebesen vermischt ihr alle Zutaten für die Cheesecake-Füllung. Macht diese bitte wirklich rasch mit einem Schneebesen und nicht mit dem Mixer.
  6. Nun müsst ihr beide Teige in die Form füllen. Als erstes gebt die Hälfte des Schokoteiges rein, dann die Frischkäsemasse. Achtet dabei darauf, dass nicht zu viel an den inneren oder äußeren Rand kommt. Das hat bei mir suuuper funktioniert…*hust*. Dann gebt die zweite Hälfte des Schokoteiges oben drauf und geht kurz grob mit einer Gabel durch.
  7. Stellt den Kuchen für circa 65 Minuten in den Backofen. Die Stäbchenprobe bringt hier nichts, da der Kuchen eher an Brownies erinnert und daher nicht trocken wird von innen.
  8. Wartet bitte lange genug, bevor ihr den Kuchen stürzt. Lasst ihn gut auskühlen.
  9. Während der Kuchen abkühlt, stellt die Ganache her. Dafür gebt ihr die Schokolade in eine Schüssel, erhitzt die Sahne und gibt sie kurz bevor sie kocht über die Schokolade. Wartet fünf Minuten und rührt nun alles solange bis wieder eine gleichmäßige Masse entstanden ist. Lasst die Ganache für zwanzig bis dreizig Minuten andicken.
  10. Verteilt die Ganache auf dem Kuchen. Und wartet noch einmal ein Stündchen bevor ihr mit dem Vernaschen startet.

schoko-kaese-kuchen_4

Wie gesagt, diesen Schokoladenkuchen solltet ihr unbedingt ausprobieren. Aber am besten plant ihr für den Tag keine weiteren Mahlzeiten, denn er ist sehr mächtig. Aber: Jede einzelne Kalorie ist es wert.

Schokoladen-Käse-Kuchen

Guten Appetit!

Eure

Haferhexe

Merken

Merken

Merken

Advertisements

3 Kommentare zu „Das Beste in einem: Schokokuchen mit Cheesecakefüllung

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: