Knusprig, weiche Kekse mit Walnüssen und Schokolade

Weihnachten rückt immer näher und damit auch die Plätzchen-Zeit. Doch bevor ihr in Zimtsternen und Vanllekipferln verschwindet, habe ich ein Keks-Rezept für euch, dass perfekt in den Herbst passt. Die Kekse sind ein Traum und ich habe wieder, wie bereits angekündigt, mit Kokosblütenzucker gebacken. Es lohnt sich! Gerade bei diesen Keksen, denn erstens bekommen sie dadurch, dass weniger Zucker verwendet wird, eine tolle Konsistenz und zweitens harmonisiert der karamellige Geschmack des Zuckers perfekt mit der zartbitteren Schokolade und den Walnüssen. Ihr müsst es einfach ausprobieren.

kekse_walnuss_schokolade_3

Ihr benötigt (reicht für ca. 30 Kekse)

  • 200 g weiche Butter
  • 150 g Kokosblütenzucker
  • 300 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Walnüsse
  • 100 g Schokolade

Los geht’s

Kekse mit Kokosblütenzucker, Walnüssen und Schokolade

Verrührt als erstes die weiche Butter mit dem Zucker, bis eine fluffige Masse entstanden ist. Jetzt kommen das Mehl, das Backpulver und das Salz dazu. Verrührt den Teig mit dem Handmixer (oder selbstverständlich in der Küchenmaschine) bis der Teig sehr bröselig ist und die Konsistenz von sehr grobkörnigen Sand hat. Mit einem Backlöffel habe ich dann noch einmal gut durchgerührt und merkte dabei schon, dass der Teig gut aneineander kleben wird. Also: Rührt noch einmal mit einem Backlöffel durch.

Heizt den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor. Hackt die Walnüsse und die Schokolade in kleine Stücke und gebt sie zum Teig dazu. Rührt noch einmal gut durch. Nun formt ihr Tennisball-große Bällchen, legt sie mit etwas Abstand zueinander auf eine mit Backpapiert ausgelegtes Backblech und drückt sie ein wenig platt. (siehe Foto)

kekse_walnuss_schokolade_1

Die Kekse müssen für zehn Minuten backen. Nehmt das Blech aus dem Ofen und lasst die Kekse noch für fünf Minuten drauf liegen. Erst dann nehmt sie runter und lasst sie weiter auf einem Rost auskühlen.

kekse_walnuss_schokolade_2

In einer Keksdose halten die Kekse gut zwei Wochen und verlieren dabei weder an Geschmack noch werden sie pappig. Das habe ich für euch getestet – auch wenn es schwer fiel, denn sie sind einfach mega lecker. Das Beste: Ihr könnt mit den Zutaten spielen und so werden aus „Herbstkekse“ auch schnell „Weihnachtskekse“ mit Mandeln, Zimt und anderen Gewürzen.

kekse_walnuss_schokolade_4

Ich glaube bei mir werden dieses Jahr verschiedene Variationen die Plätzchen ersetzen.

Guten Appetit!

Eure

Haferhexe

 

Merken

Advertisements

3 Kommentare zu „Knusprig, weiche Kekse mit Walnüssen und Schokolade

Gib deinen ab

  1. Oh die klingen ja grandios lecker.
    Ich werde sie definitiv ausprobieren.Ich liebe zwar Kekse und Plätzchen zur Weihnachtszeit. Aber um ehrlich zu sein, ist es mir inzwischen zu viel Aufwand die klassischen Plätzchen zu machen. Da ist das hier – ganz ohne ausstechen – eine tolle Alternative

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net/blog/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: