Pflaumenkuchen aus der Kastenform

Draußen ist Sommer – immernoch. Alle freuen sich – auch ich mich, nichtsdestotrotz möchte ich jetzt bitte Suppen essen und deftige Aufläufe und der Zimt soll endlich wieder zurück in die Küche – nun gut, letzteres setze ich jetzt einfach um. In meinem Kopf funktioniert die Verbindung von Zimt und kalter Jahreszeit eh schon lange nicht mehr. Und bei euch?

Könnt ihr Zimt auch in den warmen/wärmeren Monaten genießen?

Ich hatte in der vergangenen Woche schon einmal einen Pflaumenkuchen gebacken, der ist aber so daneben gegangen (ich weiß wirklich nicht wieso), dass ich die Pflaumen, die noch übrig waren, genommen habe und nun einen neuen gebacken habe. „Mal etwas anderes als die üblichen Kuchen“, hatte ich mir gedacht. Ein Rührkuchen mit Pflaumen sollte es werden – in der Kastenform, das ist immer so praktisch. Und juchuuu es hat geklappt. Also pflückt euch ein paar Pflaumen (oder kauft sie auf dem Markt 😉 ) und backt diesen leckeren Kuchen, der zudem noch wahnsinnig schnell vorbereitet ist.

pflaumenkuchen_2

Ihr benötigt

  • ca. 350 g Pflaumen
  • 120 g Mehl
  • 30 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • eine Prise Salz
  • 70 g Zucker
  • 70 g weiche Butter
  • 2 große Eier

Los geht’s

Als allererstes müsst ihr die Pflaumen entsteinen. Viertelt die entsteinten Früchte und stellt sie kurz beiseite.

Heizt den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vor und fettet eine Kastenform (25 bis 30 Zentimeter) ein. Mischt das Mehl mit dem Backpulver, den gemahlenen Haselnüssen und dem Salz. In einer weiteren Schüssel verrührt ihr die weiche Butter mit dem Zuckerbis eine homogene Masse entstanden ist und gebt die Eier – nach und nach, eins nach dem anderen – dazu. Zwischen jedem Ei rührt ihr die Masse für eine gute halbe Minute durch. Nun gebt ihr die Mehlmischung sowie den Teelöffel Zimt dazu und rührt alles kräftig durch. Zum Schluss hebt die Pflaumen-Stückchen unter den Teig und gebt ihn dann in die gefettete Kastenform.

pflaumenkuchen_4

Lasst den Kuchen für eine gute Stunde im Ofen. Wird der Kuchen zu dunkel, könnt ihr in den letzten 15 Minuten die Hitze ein wenig runterdrehen oder den Kuchen abdecken.

Macht die Stäbchenprobe und wenn kein Teig mehr dran klebt, nehmt den Pflaumenkuchen aus dem Backofen. Lasst ihn noch mindestens eine Viertelstunde abkühlen, bevor ihr ihn aus der Kastenform holt und dann …

pflaumenkuchen_5

Guten Appetit!

Eure

Haferhexe

Advertisements

2 Kommentare zu „Pflaumenkuchen aus der Kastenform

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: