Whisky-Kirsch-Brownies

Ach ihr Lieben, eigentlich ist es ja viel zu warm, um in der Küche zu stehen. Allerdings hatte ich die letzten zwei Wochen eher weniger Glück beim Backen, v. a. von neuen Rezepten. Es wollte einfach nicht klappen. Es musste also endlich ein neues Rezept her, das auch gelingt …

Es sollte was super leckeres sein, nicht zu einfach von der Zutatenliste her und es durfte nicht zu lange dauern. Das darf es dann wieder im Herbst und Winter. Der beste Ehemann wünschte sich Brownies, ich wollte Kirschen und irgendwas raffiniertes fehlte noch: Whisky!

Whisky-Kirsch_Brownies_1

Nein, Whisky ist nicht nur für Männer. Ich persönlich liebe Whisky, v. a. – wie ihr vielleicht schon an der Schreibweise seht – die schottischen Single Malts. Für dieses Rezept habe ich einen Talisker verwendet. Es geht allerdings jeder Whisky oder auch Whiskey, den ihr mögt.

Da es sie grade frisch gibt, habe ich Süßkirschen verwendet, aber nehmt ruhig Sauerkirschen, wenn ihr frische habt. Dann müsst ihr unter Umständen die Zuckermenge erhöhen. Ihr könnt aber natürlich auch (abgetropfte) Schattenmorellen oder Sauerkirschen aus dem Glas nehmen. Probiert es aus. Jedenfalls sind diese Whisky-Kirschen-Brownies eine wahre Graumenfreude.

Whisky-Kirsch_Brownies_2

Ihr benötigt

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 110 g Butter
  • 10 EL Whisk(e)y (ich: Talisker)
  • 200 Gramm entsteinte Kirschen
  • 15 g Kakao
  • 130 g Mehl
  • 3 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 20 g Zartbitterkuvertüre

Los geht’s

Heizt den Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Als allererstes müsst ihr – sofern ihr frische nehmt – die Kirschen entsteinen. Gebt dann die Butter zusammen mit der Schokolade – in Stücke gebrochen – in einen Topf und erwärmt dieses solange über einem Wasserbad bis die Schokolade vollständig geschmolzen ist. Rührt dabei immer mal wieder um. Ist alles geschmolzen, stellt es beiseite und lasst es etwas abkühlen.

Whisky-Kirsch_Brownies_7

Während dessen gebt ihr die drei Eier zusammen mit dem Zucker in eine Schüssel und schlagt alles solange auf bis die Masse hell ist und cremig wird. Gebt nun die Schokolade dazu. Aber Achtung! Die Schoko-Masse darf auf keinen Fall zu heiß sein. Sie sollte maximal lauwarm sein. Rührt alles gut durch bis sich die Schokoladen-Butter-Mischung gut mit dem Ei und dem Zucker vermengt hat. Nun gebt ihr den Whisky dazu. Mischt das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao und siebt alles zu den flüssigen Zutaten. Vermengt erneut alles gut miteinander.

Whisky-Kirsch_Brownies_4

Legt ein Blech mit den Maßen ca. 30 x 20 cm mit Backpapier aus. Gebt den Teig auf das Blech und verteilt die Kirschen darauf. Nun stellt ihr den Teig für circa 20 Minuten in den Ofen. Ihr müsst zum Ende der Backzeit auf alle Fälle aufpassen, damit die Brownies nicht vollkommen durchgebacken werden. Macht also immer mal wieder den Stäbchentest. Wenn noch ein bisschen Teig dranklebt, nimmt den Kuchen aus dem Ofen. Wenn nichts mehr am Stäbchen klebt, ist es eigentlichs schon zu spät.

Nehmt den Kuchen aus dem Ofen, lasst ihn abkühlen und verteilt dann die Kuvertüre, die ihr nach Packungsanweisung geschmolzen habt.

Whisky-Kirsch_Brownies_5

Nun lasst ihr diese nur noch abkühlen, schneidet den Kuchen in Stücke, damit Brownies daraus werden und dann:

Guten Appetit!

Eure

Haferhexe

Merken

Advertisements

Ein Kommentar zu „Whisky-Kirsch-Brownies

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: