Kanelbullar für den Sommer: Erdbeerschnecken

Ich liebe Kanelbullar, kein Herbst und auch kein Winter ohne dass diese leckeren Zimtschnecken hier gebacken werden. Wenn der Zimtgeruch die ganze Wohnung einhüllt – jaja, genug von kühleren Tagen geträumt. Im Sommer ist dieser Geruch leider nicht jedermanns Sache, aber Hefeschnecken passen doch eigentlich immer. Also habe ich sie abgewandelt: Was ist sommerlicher als Erdbeeren? Auch wenn die Zeit der frischen Erbeeren bald wieder vorbei ist, kann man diese tollen Schnecken jederzeit backen, denn anstatt Erdbeeren bieten sich auch HImbeeren, Brombeeren oder Blaubeeren. Aber nun lauft lieber los zum Markt und holt euch noch ein paar dieser leckeren roten Beeren.

Erdbeerschnecken_2

Ihr benötigt

  • 400 g Erdbeeren
  • ca. 50 bis 100 ml Milch
  • 3 bis 4 Esslöffel Zucker
  • 30 g Stärke
  • 450 ml Milch
  • 1 Würfel Hefe
  • 150 g Zucker
  • ca. 800 bis 1.000 g Mehl
  • 150 g Butter

Los geht’s

Kocht als erstes den Erdbeerpudding. Legt fünf bis sechs mittelgroße Erdbeeren beiseite und püriert den Rest in einem Messbecher, füllt den Becher mit Milch auf bis es 500 Milliliter sind. Diese gebt ihr in einen Topf und erhitzt sie bis es kocht. Rührt die Stärke in ca. sechs Esslöffel Wasser ein und dann rührt ihr sie unter die Erdbeermasse. Gebt diee drei bis vier Esslöffel Zucker dazu – je nachdem, wie süß ihr es mögt. Lasst alles noch einmal kurz aufkochen und rührt dabei gut, damit es nicht klumpig wird. Stellt den Erdbeerpudding beiseite und lasst ihn abkühlen.

Erdbeerschnecken_Pudding

Während dessen macht ihr den Hefeteig. Erhitzt dafür die Milch bis sie lauwarm ist, sie sollte auf gar keinen Fall kochen. Löst den Hefewürfel darin auf. Gebt 800 Gramm Mehl in eine Schüssel, den Zucker dazu und nun die „Hefemilch“. Verrührt alles grob und lasst die Hefe für 15 Minuten arbeien. Rührt in der Zwischenzeit den Erdbeerpudding um, damit er keine „Haut“ ansetzt.

Verflüssigt die Butter, gebt sie zum Teig und knetet alles gut durch. Da es ein Hefeteig ist, müsst ihr kräftig kneten. Stellt euch die Uhr und knetet fünf Minuten. Dann sollte der Teig auch nicht mehr kleben, tut er es dennoch, gebt noch etwas Mehl dazu, Ist der Teig fertig, verpackt ihn gut und lasst ihn für eine Stunde gehen. Ich habe bereits hier meine Vorgehensweise beschrieben, die funktioniert immer.

Erdbeerschnecken_5

Heiz den Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vor. Nach dem Gehen teilt ihr den Teig in zwei Hälften und geht mit beiden Hälften gleich vor. Das heißt folgende Vorgehensweise wiederholt ihr: Rollt die Teighälfte aus und verteilt vier bis fünf Esslöffel von dem Pudding darauf. Ich habe dann in der Mitte des Teiges dünne Erdbeerscheiben verteilt – dafür die Erdbeeren, die ihr am Anfang beiseite gelegt hab.

Erdbeerschnecken_making of

Erdbeerschnecken_3

Dann rollt ihr den Teig auf und schneidet ein bis zwei Zentimeter dicke Scheiben ab. Diese verteilt ihr auf einem mit Backpapier ausgelegen Blech, lass sie noch einmal für zehn Minuten gehen und backt sie dann in der oberen Hälfte, allerdings NICHT ganz oben, für circa zwölf Minuten. Sind die Schnecken fertig, lasst sie auf einem Rost auskühlen. Sie schmecken am allerbesten am Tag des Backens. Dank der Füllung bleiben sie aber auch noch für ein bis zwei weitere Tage frisch.

Erdbeerschnecken_4

Erdbeerschnecken_6

Guten Appetit

Eure

Haferhexe

Merken

Advertisements

Ein Kommentar zu „Kanelbullar für den Sommer: Erdbeerschnecken

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: