Milchreis-Woche: Starten wir mit Kokos und Mango

Ihr Lieben, der gute, alte MIlchreis scheidet ja bekanntlicherweise die Geister. Die einen lieben ihnen, die anderen finden ihn ganz grässlich. Wir lieben ihn. Diese Woche hat es hier quasi drei Tage lang durchgeregnet. Da kommt Milchreis in Kombination mit dem Sofa und der Decke grade richtig. Draußen kann es dann regnen so viel es will.

Neben dem Klassiker, Milchreis mit heißen Kirschen oder Zucker und ZImt gibt es noch viele weitere spannende Möglichkeiten, Milchreis zu kochen.

Aus diesem Grund wird es in dieser Woche ENDLICH mal wieder mehr Rezepte geben. Ich dachte mir, eine Milchreis-Woche wäre doch schön. Warum nicht? Eine Woche ganz unter dem Motto des Klassikers, den Oma schon mochte. Also, lasst uns loslegen.

Mango-Kokos-Milchreis_2

Ihr benötigt

125 g Milchreis

400 ml Kokosmilch

100 ml Milch

Zucker

1 Dose Mangos (oder eine frische, dann benötigt )

5 Blatt Gelatine

Los geht’s

Kocht als erstes den Milchreis. Dafür erhitzt ihr die Kokosmilch mit der Milch. Wenn sie kocht, rührt ihr den Milchreis unter und lasst alles für circa 25 Minuten kochen. Dabei rührt ihr immer wieder um. Je nachdem, ob ihr euren Reis mit mehr oder weniger Flüssigkeit mögt, könnt ihr ihn auch ein wenig kürzer kochen. Auch, ob ihr ihn zusätzlich süßt, entscheidet ihr selbst. Wir fanden es mit der Kokosmilch süß genug, aber probiert es aus.

Während der Reis kocht, püriert ihr die Mangos. Ich habe die Dosenvariante gewählt, weil sie geschmacksintensiv sind und ich auch gleich die Flüssigkeit verwenden konnte. Püriert die Mangos. Weicht die Blattgelatine für fünf Minuten ein, löst sie dann in einem Topf mit wenig Hitze auf und gebt nach und nach das Mangopüree dazu. Füllt einen Teil des Pürees in passende Gefäße (z. B. Gläser) und stellt sie kalt.

Mango-Kokos-Milchreis_3

Ist euer Reis fertig, lasst ihn für ein Weilchen abkühlen. Füllt den Reis in die Gläser und gebt oben drauf noch etwas von dem Mangopüree. Natürlich könnt ihr das auch ganz anders anrichten, schmecken wird es immer. 🙂

Ich hoffe, das erste Rezept konnte euch etwas Inspiration sein, euren Milchreis einmal anders zuzubereiten.

Guten Appetit

Eure

Haferhexe

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: