Rincewinds Kartoffelkuchen

Rincewind ist ein trotteliger Charakter der Scheibenwelt – um nicht zu sagen, der „schlechtetse Zauberer aller Zeiten“. Wovon ich rede? Es wurde mal wieder Zeit für ein Pratchett-Rezept. Dieses Mal: Rincewinds Kartfoffelkuchen.

Die Kartoffelkuchen ähneln prinzipiell Kroketten, nur werden sie eher als Frikadellen geformt. Der Salbei gibt dem ganzen jedoch eine würzige Note, dennoch passen sie nicht nur perfekt zu Fleisch, sondern können auch zu einem Kindergeburtstag oder einem Picknick gereicht werden.

Kartoffelküchlein

Ihr benötigt

  • 1 Zwiebel
  • 600 Gramm Kartoffeln (geschält)
  • 3 TL Salbei
  • 1 Ei
  • ca, 200 g Semmelbrösel
  • etwas Öl

Los geht’s

Schält als erstes die Kartoffeln und kocht sie. Während dessen zerkleinert ihr die Zwiebel und bratet sie in Öl bis sie leicht Farbe bekommen. Zerstampft die Kartoffeln, wie ihr es auch bei Kartoffelpüree tun würdet. Würzt die zerstampften Kartoffeln mit Salz und Pfeffer, gebt die Zwiebeln hinzu und schmeckt alles mit dem Salbei ab. Ihr könnt natürlich weniger oder mehr nehmen, drei Teelöffel erschien mit die perfekte Mischung. Lasst alles etwas abkühlen.

Kartoffelküchlein_1

Schlagt das Ei in einer Schüssel auf und gebt in eine zweite Schüssel die Semmelbrösel. Nun formt ihr aus dem Brei „Frikadellen“. Wendet sie als erstes in dem Ei und dann in den Bröseln. Zum Schluss bratet ihr alle Kartoffelküchlein in Öl aus. Achtet darauf, dass sie nicht zu dunkel, sondern goldbraun werden. Genießt sie warm oder packt sie für den nächsten Tag ein, beides schmeckt super! Kein Wunder, dass Rincewind auf sie steht. 😉

Kartoffelküchlein_3

Guten Appetit!

Eure

Haferhexe

 

Advertisements

4 Kommentare zu „Rincewinds Kartoffelkuchen

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: