Pures Glück: Schokoladenmuffins

Wer meinen Blog länger liest, weiß, dass ich Gerichte liebe, die einfach daher kommen. An Torten z. B. traue ich mich nicht ran, diese sucht der treue Leser daher hier (noch) vergebens. Viel lieber backe ich tolle Scones, Shortbread oder leckeren Kuchen für euch und ab und an wird etwas gekocht. Ein absoluter Klassiker fehlt hier aber noch: der Schokomuffin.

Ich stand vor einiger Zeit vor der Frage, was bringe ich den Kollegen bei der neuen Arbeit mit. Nach vielen Gedanken entschied ich mich für Muffins: Zitronen- und Schokoladenmuffins. Letztere zeig ich euch heute, denn die waren wirklich ein Schokoladentraum.

Schokomuffins

Ihr benötigt:

250 g Mehl

150 g Zucker

3 EL (Back-) Kakaopulver (das ohne Zucker 😉 )

1/2 TL Natron

3 TL Backpulver

150 g Schokoladentropfen (backfest)

100 g Schokoladenraspeln

250 ml Milch

90 ml Öl

1 Ei

Los geht’s

Stellt als erstes etwa die Hälfte der Schokotropfen beiseite. Dann vermischt ihr alle trockenen Zutaten inklusive der anderen Hälfte der Schokotropfen sowie der Raspeln gut miteinander. Nun gebt ihr die MIlch, das Öl und das Ei dazu und verrührt alles – am besten mit dem elektrischen Handrührgerät. Das war es eigentlich auch schon.

Schokomuffin_einer

Bestückt euer Muffinblech mit kleinen Papierförmchen und füllt sie mit dem Teig fast voll. Sollte euch der Teig zu flüssig sein, nehmt eine Kelle zu Hilfe. Am Schluss verteilt ihr die Tropfen, die ihr am Anfang zur Seite gestellt habt, auf den Muffins und dann kommen sie für zwanzig Minuten bei 175 Grad (Ober-/Unterhitze) in den Ofen.

Am besten schmecken sie natürlich lauwarm.

Schokomuffin_offen

Guten Appetit

Eure

Haferhexe

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: