Kubanisches Bananenbrot

Es ist trist draußen – wie so oft Ende Juni. Da kommen Herbstgefühle auf. Man ist doch glatt versucht, sich einen Tee, die Wollsocken und ein gutes Buch zu schnappen, um sich dann unter einer Kuscheldecke zu verstecken. Mit einem Stück Kuchen kann man sich glatt den Sommer in die Wohnung holen. Doch warum anstelle eines sommerlichen Erdbeerkuchens, nicht mal ein karibisches Bananenbrot. Ich stelle euch heute eins aus einem meiner kubanischen Kochbücher vor (Kubanische Küche von M. Nader Asfahani). Um ehrlich zu sein, unterscheidet es sich nicht viel von normalen Bananenbroten: Es ist lecker! Das Rezept wird jedoch unser neues Standardrezept für Bananenbrot, denn es ist auch nach Tagen noch fluffig und schmackhaft.

Bananenbrot Kuba

Ihr benötigt

3 reife Bananen

2 Tassen Mehl (ich hatte dann ungefähr 250g)

1 Pck. Backpulver

1 aufgeschlagenes und verrührtes Ei

50 g Zucker

75 g Butter

eine Prise Salz

Los geht’s

Das Zusammenrühren der Zutaten geht fix. Heizt daher gleich zu Beginn der Ofen auf 175 Grad vor. Schlagt die Butter und den Zucker schaumig, gebt das Ei dazu und rührt alles gut durch. Zerquetscht die Banane (am besten mit einer Gabel) und gebt das Bananenpüree zu der Butter-Zucker-Ei-Mischung. Mischt das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz, fügt es zu den feuchten Zutaten hinzu, rührt den Teig erneut gut durch – das geht am besten mit dem Handmixer. Nun gebt den Teig in eine eingefette Kastenform und lasst das Brot für 50 Minuten im Backofen. Mit der Stäbchenprobe findet ihr heraus, ob es gar ist.

Bananenbrot

Nachdem ihr es aus dem Backofen genommen habt, lasst es noch zehn Minuten abkühlen, bevor ihr es aus der Backfrom nehmt. Das Kochbuch schlägt vor, es in Scheiben geschnitten mit Butter zu servieren. Klingt komisch für ein Brot, das ja letztendlich eher ein Kuchen ist, oder? Nun ja, aber es soll ja nunmal ein Brot sein. Wir haben es ausprobiert…und wirklich, das schmeckte sehr gut. Probiert es aus!

Bananenbrot mit Butter

Guten Appetit!

Eure

Haferhexe

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: