Unter erschwerten Bedingungen: Parmesan-Shortbread

Ich liebe Shortbread. Generell habe ich ja eine Affinität zur britischen Küche, was ich hier sicher auch weiterhin bemerkbar machen wird. Das schottische Gebäck in seiner ursprünglichen Form ist zwar lecker und auch einer meiner Favoriten, dennoch wollte ich es mal anders ausprobieren. Herzhaft. Der Hexenmann war skeptisch, doch spätestens nach dem ersten Bissen überzeugt.

Doch vorher musste ich noch eine kleine Hürde überwinden: Der Plan stand, der Mann sollte überzeugt werden. Ich suchte also die Zutaten zusammen und wollte anfangen. Aber oh Schreck, die Batterie der Küchenwaage war leer. Es war Sonntag, eine neue war nicht aufzutreiben. Guter Rat war nun teuer. Dass ich die Batterien nicht aufladen kann, war mir bewusst, doch ich erinnerte mich an einen alten Trick, den wir zu Schulzeiten anwendeten: Die Batterie auf die Heizung legen. Google meinte, es würde nicht viel bringen, aber soo viel brauchte ich ja auch gar nicht. Und nachdem die Batterien ein Weilchen im Warmen verbrachten, funktionierten sie wenigstens noch ein letztes Mal, um Butter und Mehl abzuwiegen, beim Parmesan habe ich allerdings gezwungener Maßen improvisiert.

Ihr benötigt:

150 g Mehl

6-7 EL geriebenen Grana Padano oder Parmesan (oder  75 g 😉 )

100 g Butter

1 Eigelb

1/2 TL Meersalz (im Mörser zerstoßen); normales Salz geht auch, dann aber eher 1-2 Prisen

Gebt das Mehl und das Salz in eine Schüssel, schneidet die kalte Butter in kleinen Stücken dazu und mixt alles ordentlich durch. Nun kommen das Eigelb und der Parmesan dazu. Jetzt knetet noch einmal ordentlich bis ein schöner gelber Teig entsteht. Teilt den Teig in zwei Hälften und formt Rollen. Diese legt ihr, in Klarsichtfolie gewickelt, für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank. Dort können sie jedoch auch ruhig bis zu zwei Tagen bleiben, wenn ihr zum Beispiel Besuch erwartet und sie dann schnell und frisch backen wollt.

Shortbread_herzhaft

Shortbread_herzhaft_nah

Backt sie im auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Ofen für 15 bis 20 Minuten.

Guten Appetit!

Eure

Haferhexe

Advertisements

2 Kommentare zu „Unter erschwerten Bedingungen: Parmesan-Shortbread

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: