Haferbrei – oder besser klingend: Porridge

Es gibt Gerichte, die nicht ganz einfach zu fotografieren sind, wenn man nicht 5.000 verschiedene Obstsorten oder Filter drüberlegen möchte. Nun wie bereits in der „Über mich“-Kategorie beschrieben, bin ich keine begnadete Fotografin. Dieser Fakt macht das Ablichten von des folgenden „Gerichts“ nicht einfacher. Dennoch muss das erste Rezept auf meinem Blog natürlich das für „Haferschleim“ (im Folgenden: Haferbrei oder Porridge) sein.cropped-brei-01c.png

Das erste Mal, dass mir Porrdige positiv auffiel, war bei einem kurzen Aufenthalt in Schottland. Meine Gastmutter kochte ihn zum Frühstück. Zurück in Deutschland probierte ich lange herum bis ich das perfekte Rezept fand. Ich ließ mir „oats“ aus Großbritannien schickte, probierte verschiedene Rezepte…bis ich folgendes entdeckte. Es ist sooo einfach, auf die richtigen Haferflocken kommt es.

Was ihr braucht, sind extrazarte (!) Haferflocken, Milch, Salz und je nach Geschmack Zucker. Ich nehme die doppelte Menge Milch wie Haferflocken, d.h. wenn ihr zum Beispiel eine Müslischale zum Abmessen nehmt und sie mit Milch (fast) vollständig füllt, nehm ich die halbe Schale Haferflocken: Wenn ihr also die Müslischale zu drei Viertel mit Milch füllt, nehmt ca. 8 leicht gehäufte Esslöffel Haferflocken. Nun gebt beides zusammen in einen Topf und lasst es langsam aufkochen, fügt eine Prise Salz hinzu und wenn ihr mögt den Zucker. Lasst es köcheln bis es die gewünschte Konsistenz erreicht. Ich mag meinen Porridge gerne fester, lasse ihn daher länger auf dem Herd und nehme lieber immer ein paar Haferflocken zuviel denn zu wenig. Ich füge meinen Zucker erst hinzu, wenn der Porridge in der Schale ist, er schmilzt dann leicht. So kann der Tag beginnen. Guten Appetit!

Advertisements

5 Kommentare zu „Haferbrei – oder besser klingend: Porridge

Gib deinen ab

  1. Ich mache es mir etwas leichter als du (und ich mag lieber grobe Haferflocken 😉 ): Einfach Müsli in die Schale, Milch drüber und wenn’s schnell gehen muss, ab in die Mikrowelle. Dann quellen die Flocken auch schön auf. Wärmend und sättigend!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: